GC.tv

GamesCathedral

Impressum
Team
Kontakt

Community Login

Shop

gcmag

-> gcmag

Gran Turismo

gtmobilepsp_packshot.jpg
  • System: PSP
  • Genre: Rennspiel
  • Entwickler: Polyphony Digital
  • Herausgeber: Sony
  • Mehrspielermodus: Ad-Hoc
  • USK: USK - ab 0 Jahren
  • Releasedatum: 01.10.2009


GC-Bewertung: 7.0
Userbewertung: N/A

GCaward


Darauf haben alle ‚Gran Turismo’-Fans gewartet, endlich einen Ableger der Serie auf die PSP zu bekommen. Von der Ankündigung, bis zum letztendlichen Release vergingen locker 4 Jahre. Zwischenzeitlich dachte man sogar Polyphony Digital hat die Entwicklung eingestellt um sich ‚Gran Turismo 5’ für die PlayStation 3 vollends widmen zu können. Doch weit gefehlt, denn hinter den verschlossenen Türen der Entwicklerschmiede werkelte man emsig weiter an der Hosentaschenvariante von ‚Gran Turismo’. Das fertige Produkt rotierte nun bereits einige Tage in unserer Redaktions-PSP. Nachfolgend gibt’s unsere Spieleindrücke.

 

Die Mutter aller Rennspiele ist zurück…

 

1.jpgDas zumindest erwartet jeder begeisterte Zocker, der den Namen ‚Gran Turismo’ liest. Doch bei der PSP-Fassung eines gleich vorweg: man bemühte sich bei Polyphony wahrlich einen Hosentaschen-Racer zu erschaffen, d.h. es gibt keinen umfangreichen Karriere-Modus wie in der Heimkonsolen-Version. Doch das Spiel ist deshalb nicht schlecht. Lest einfach unseren Bericht.

Im Hautpmenü angekommen findet Ihr folgende Auswahlmöglichkeiten. Als da wären: ‚Einzelspieler’ wie der Name schon sagt, wählt Ihr Euch in dieser Spielvariante einen fahrbaren Untersatz, eine Strecke und wählt die Rundenzahl, anschließend geht’s auf die virtuelle Rennpiste. Der zweite große Spielbestandteil sind die ‚Herausforderungen’. Ähnlich  wie in den bisherigen Ablegern findet Ihr hier eine Vielzahl an Fahrprüfungen. Angefangen von stupiden Beschleunigungs- und Bremsübungen, bis hin zu anspruchsvollen Überholmanövern hat auch das PSP-Gran Turismo einiges zu bieten.

 

Fuhrpark satt

 

Insgesamt bietet der Titel über 800 Fahrzeuge und 35 Strecken. Besonders praktisch: die in der mobilen Variante erspielten Fahrzeuge werden zum ‚Gran Turismo 5’-Start in die Datenbank des ‚großen Bruders’ überspielbar sein. Das ist wahrscheinlich auch der einzige Grund, warum man langfristig motiviert ‚Gran Turismo Mobile’ zocken wird. Denn aufgrund des fehlenden Karriere-Modus’ fragt man sich nach dem erfolgreichen beenden der ‚Herausforderungen’ zu recht, was einen längerfristig am Handheld hält. Denn man kann seine Fahrzeuge im Spiel nicht etwa durch Siege gewinnen, sondern muss sie alle mühsam kaufen. Und wäre das alles noch nicht schlimm genug, bekommt Ihr beim 8.jpgBesuch des Autohändlers womöglich erste graue Haare. Denn anders als üblich, bekommt Ihr immer nur eine handvoll Händler zu Gesicht, die so genannten ‚Händler des Tages’.

Somit seid Ihr gezwungen noch weitere Rennen zu fahren um einen weiteren virtuellen Renntag rum zu bekommen, damit am nächsten ‚Tag’ andere Fahrzeughersteller zur Verfügung stehen. Weiterhin kann man auf Anhieb leider auch nicht sehen, welche Autos man bereits besitzt. So gestaltet sich der gezielte Aufbau seiner Sammlung als schwierig. Leider vermisst man auch ein richtiges Tuning der Boliden, was einmal mehr die Handheld-Spielausrichtung unterstreicht.

 

Das Fahrgefühl hat Polyphony perfekt auf die PSP übertragen. Die Boliden lassen sich sehr gut um die Kurven lenken. Man merkt, welches Spiel man vor sich hat.

 

Technik-Gott?

 

Technisch betrachtet ist ‚Gran Turismo Mobile’ mit das Beste, was der Handheld zu bieten hat. Zwar erkaufte man sich die opulente Wagenoptik durch das weglassen einiger Details und lediglich 3 Gegner auf der Strecke, jedoch sind die Rennen bzw. Wiederholungen eine wahre Augenweide. Die Fahrzeuge haben schicke Texturen spendiert bekommen und auch Umgebungsdetails wie Bäume, sehen wirklich schick aus. Lediglich die Zuschauer am Streckenrand sind in der mobilen Fassung lediglich starr und leblos. 9.jpgLeider haben sich auch einige Grafikfehler eingeschlichen. So kommt es vor, dass Ihr auf manchen Strecken weiße Grafikblitzer zu Gesicht bekommt. Ein besonderes Lob verdient Polyphony allerdings für die Framerate, denn GT läuft mit butterweichen 60 Bildern pro Sekunde über den PSP-Screen.

 

In Sachen Sound gibt sich das Spiel ebenfalls keine Blöße. Die Motorensounds unterscheiden sich je nach Modell und wissen zu gefallen. Als weiteres Feature ist es möglich während der Rennen seine eigene Mp3-Musik vom Memory Stick ins Spiel einzubinden.

 

Seit erscheinen der PSP gehen wir in jedem Test auch auf die Ladezeiten ein. Bei ‚Gran Turismo’ hat Polyphony im wahrsten Sinne des Wortes den Vogel abgeschossen. Denn vom bestätigen des Rennen im Menü bis zum tatsächlichen Rennstart vergehen fast 50 Sekunden. Das ist ein absolutes no go! Zwar ist das sicherlich für die schicke Optik zu verschmerzen, jedoch nervt es ungemein zwischen den ‚Herausforderungen’, wo das Rennen schon nach wenigen Sekunden vorbei ist und man praktisch mehr im Ladebildschirm sitzt als man eigentlich spielt.

 

Auch ein Mehrspieler-Modus via Ad-Hoc ist vorhanden. Sind also Freunde samt PSP in der Nähe könnt Ihr auch gegeneinander antreten. 



Fazit:

‚Gran Turismo Mobile’ ist zweifelsohne eines der besten PSP-Spiele aller Zeiten, dies aufgrund der schicken Optik, der opulenten Fahrzeugauswahl (über 800 Karren)  und der vielen Strecken. Untypisch für die Serie, vermisst man den Karriere-Modus. Dies könnte aber daran liegen, dass es sich um ein PSP-Spiel handelt, welches nur mal ‚zwischendurch’, z.B. in der Bahn oder der Pause zum Einsatz kommt. Weiterhin nicht gefallen haben uns die üppigen Ladezeiten. 50 Sekunden bis zum Spielstart sind einfach zu viel. Dennoch: die Optik und das GT-Fahrgefühl entschädigt. Fan’s schlagen zu! 

 Falko Tackmann



+ Pro: - Contra
  • Gigantischer Fuhrpark (über 800 Autos)
  • 35 Strecken
  • Tolles Fahrgefühl
  • Viele Herausforderungen
  • Schicke Fahrzeugmodelle
  • Extrem lange Ladezeiten (50 Sek.!)
  • Kein Karriere-Modus
  • Seltsames 'Fahrzeughändler-System'
  • Ab und zu Grafikfehler (Blitzer)
  • Streckenbebauung teils arg trist
  • Nur 4 Fahrzeuge auf der Strecke
Wertung 7.0/10

 

 

Zum Video-Check:

 

 

Only registered users may post a comment.

There are currently no user submitted comments.

Powered by Simple Review

© 2017 GamesCathedral - Willkommen bei GC NEXT! - We Believe In Videogames RELOADED
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Powered By PageCache
Generated in 0.37228 Seconds